Ozeane vor dem Kollaps – es geht vor allem ums Klima

Deutschlandfunk – es geht vor allem ums Klima

Die Autorin Anja Krieger, Deutschlandfunk, beginnt ihren lesens- und hörenswerten Beitrag „Ozeane vor dem Kollaps – Plastikflaschen und Klimawandel“ mit dem Hinweis „Alle reden über Plastik, niemand über den Klimawandel“.

Die überbordende Berichterstattung zu Plastikmüll in den Meeren sorgt auch aus Sicht der interviewten Wissenschaftler und Meeresforscher dafür, dass das zentrale Umweltproblem – der Klimawandel – im öffentlichen Bewusstsein in der Hintergrund tritt.

Insgesamt zeichnet Anja Krieger ein sehr umfassendes Bild der vielfältigen Zusammenhänge zwischen Treibhausgasen, deren Ursachen, dem Klimawandel. und dessen nur schleichend wahrnehmbaren Auswirkungen.

Gerade fehlende Sichtbarkeit ist wohl einer der Gründe für die abnehmende Berichterstattung zum Klimawandel. Während Müllteppiche und greifbare Plastikverpackungen im Meer oder spektakuläre Aufräumaktionen mit dramatischen Bildern viel leichter die mediale Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Umfrage Bundesumweltministerium Was Sind Die Groeßten Umweltrisiken 2017

Quelle: Bundesumweltministerium 2017

In einer Untersuchung des BMU zu Umweltrisiken nannten knapp 80 Prozent der Befragten Plastik im Meer als das Problem Nr. 1, während der in den Augen der Wissenschaftler viel drängendere Klimawandel erst auf Platz 4 auftauchte. „Was wäre eigentlich, wenn CO2 eine Farbe hätte?“ lautet eine der gestellten Fragen.

Nicht zuletzt leuchtet die Autorin auch die vielfältigen Ursachen für die wachsende Belastung mit Treibhausgasen aus, die Nutzung fossiler Brennstoffe, die Landwirtschaft, unseren Lebensstil, das globalisierte Eco-System und auch die Bedeutung von Kunststoff als eine der Triebfedern der rasanten globalen Entwicklung.

–> Lesen oder Reinhören lohnt in jedem Fall. 

Mehr Informationen zum Thema Meererverschutzung finden Sie auch hier in unserem Newsroom.

(c) Photos: BMU, Alliance to End Plastic Waste

2019-03-12T09:17:19+00:00
Diese Website verwendet Cookies! Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Einverstanden!