In seinem kurzen Beitrag “Hunderttausende Unternehmen drücken sich vor Verpackungsgesetz” berichtet Carsten Dierig, Wirtschaftskorrespondent der Welt, über die Entwicklung nach Start des neuen Verpackungsgesetzes im Januar.

Größtes Problem ist die große Zahl der registrierten Unternehmen, die sich nicht an den Kosten für das Recycling beteiligen. Dies unterstreicht auch Gunda Rachut, Chefin der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR). Sie sieht zwar eine grundsätzlich positive Entwicklung. Immerhin ist die Zahl der Teilnehmer am Recyclingsystem deutlich gestiegen.

Dennoch gebe es noch viel Luft nach oben. Denn eine deutlich sechsstellige Zahl an Unternehmen hat sich noch immer nicht registriert. Letztlich muss jeder der Verkaufsverpackungen nutzt, Lizenzgebühren bezahlen. Nur so wird der erfolgreiche Ausbau unserer Kreislaufwirtschaft funktionieren.

Lesen Sie hier den kompletten Beitrag der Welt

Zum neuen Verpackungsgesetz haben wir bereits hier in unserem Newsroom berichtet. Und wer noch nicht weiß, um was es genau geht, sollte folgendes Video ansehen.