Plastik und Marine Litter: Krisenherd Asien?

Plastik und Marine Litter: Krisenherd Asien?

Via Bloomberg am 25.06.2018

Adam Minter, Kolumnist bei Bloomberg, berichtet in seinem Beitrag „How to Solve the Plastic Crisis“ darüber, dass lediglich acht Länder für den Plastikmüll in den Weltmeeren verantwortlich sind.

Minter bezieht sich auf einen Forschungsbericht, der von Jenna R. Jambeck et al. im Wissenschafts-Magazin Science veröffentlicht wurde. Demnach sind lediglich acht asiatische Länder für 63 Prozent des gesamten Plastikmülls in den Weltmeeren verantwortlich. Dabei handelt es sich nicht um die oft angeführten Recyclingkunststoffe, die aus westlichen Industrieländern importiert wurden. Vielmehr sind die Ursachen sehr lokal zu finden: die wachsende Schicht kaufkräftiger Konsumenten in den sich entwickelnden Volkswirtschaften Asiens, sorgt für die Entstehung von immer mehr Plastikabfall. Dabei hat der Großteil der Bevölkerung in diesen Ländern weder Zugang zu Recyclingsystemen, noch existiert eine organisierte Abfallentsorgung. Minter sieht hier einen Ansatz, um der Verschmutzung der Meere durch Plastikabfälle Einhalt zu gebieten und fragt: Wie können wir diesen Ländern helfen?

Wir von der Industrievereinigung Kunstsoffverpackungen engagieren uns gemeinsam mit unserem Partnerverband Plastics Europe in der globalen Initiative „Marine Litter Solutions“ und unterstützen mit Hilfe zur Selbsthilfe vielfältigste Recycling-Projekte in den betroffenen Ländern.

2019-05-21T15:44:21+01:00
Diese Website verwendet Cookies! Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Einverstanden!